Mobilitätsrecht: Autorecht, Verkehrsrecht, Reiserecht, Transportrecht, Postrecht

Das Recht des Verkehrs zu Lande, zu Wasser und zur Luft im Netz..

Das Recht, das den Verkehr zu Lande, zu Wasser und zur Luft, den Transport von Personen, Waren und Gütern zum Gegenstand hat, verteilt sich auf viele Rechtsgebiete und besteht aus einer Mischung aus öffentlich-rechtlichen Normen, die die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs gewährleisten sollen, z.B. das Straßenverkehrsrecht, und zivilrechtlichen Normen, die sich mit den Vertragsbeziehungen zum Transport- oder Reiseunternehmen befassen, z.B. das Reiserecht.

Übergreifende Webseiten

.
Verkehr und Mobilität
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur informiert umfassend zu den Themen Verkehr und Mobilität und weist themabezogen auch auf das einschlägige Recht hin.

Personenverkehr in Deutschland
Ein informatives Portal rund um den Personenverkehr und seine rechtlichen Grundlagen.

Transportrecht.de
Transportrecht.de informiert über die rechtlichen Grundlagen des Gütertransportes zu Land, zu Wasser und zur Luft.

Recht rund ums Auto und Straßenverkehrsrecht

„Es gibt Autofahrer, die solange vorfahren, bis sie ihren Vorfahren nachfahren“ (Curt Goetz).

Wohl keine andere Technik ist ein solches Beschäftigungsprogramm für Juristen wie das Kraftfahrzeug. Angefangen von den zivilrechtlichen Aspekten des Autokaufs, insbesondere der Mängelhaftung, über das öffentlich-rechtliche Straßenverkehrsrecht, insbesondere das Fahrerlaubnisrecht und die Straßenverkehrsordnung (StVO), nebst straf- und ordnungswidrigkeitenrechtlichen Regelungen, bis hin zum Versicherungsrecht und zum Schadensersatzrecht und zur Haftpflicht:
Auto fängt halt mit Aah an und hört mit Oh auf …

ADAC – Recht und Verkehr
Der ADAC bietet Informationen zu den verschiedensten Rechtsfragen rund um Auto, Straßenverkehr und Reise. Es gibt auch eine Urteilsdatenbank Interessante Urteile und ein Juristisches Lexikon – Rechtliches von A bis Z.

Verkehrsrecht-Ratgeber
Der Verkehrsrecht-Ratgeber gibt zu verschiedenen verkehrsrechtlichen Themen (Führerschein und Fahrerlaubnis, Ordnungswidrigkeiten, Fahrtenbuch, Drogen und Alkohol, Verkehrsstraftaten, Verkehrszentralregister, Unfall, Schadensregulierung, Punkte in Flensburg, MPU und KFZ-Versicherung etc.) laienverständliche Grundlageninformationen.

D.A.S. Rechtsportal: Auto & Verkehrsrecht
Das D.A.S. Rechtsportal informiert allgemeinverständlich über wichtige rechtlich relevante Themen rund ums Auto und das Verkehrsrecht und stellt Musterschreiben zur Verfügung.

Juratraffic
Juratraffic informiert in Form kurzer Artikel zu rechtlichen Aspekten rund ums Auto und den Straßenverkehr.

www.strafzettel.de
www.strafzettel.de gibt einen Überblick über die Grundzüge des Straßenverkehrsrechts. Es gibt Informationen zu Straf- und Bußgeldverstößen, zur Unfallregulierung, zu Fahrerlaubnisfragen einschließlich MPU und mehr.

Verkehrsrechtsforum.de
Verkehrsrechtsforum.de bietet nicht nur ein Forum zum Verkehrsrecht und zur Unfallregulierung, es bietet auch eine große Zahl redaktioneller Beiträge und einige nützliche Hilfen.

strassenverkehrsrecht.net
strassenverkehrsrecht.net informiert über Straßenverkehrsrecht und Unfallrecht.

Motorrad-Recht-de
Auf motorrad-recht.de gibt es Urteile und Beiträge rund um das Thema Motorrad, Straßenverkehr und Recht.

verkehrsportal.de
verkehrsportal.de bietet Informationen zum Verkehrsrecht, insbesondere auch zum Thema Führerschein und Fahrerlaubnis, ein Forum, einen Bußgeldrechner Geschwindigkeitsübertretungen und einen Bußgeldrechner Abstand.

sichere strassen.de
sichere strassen.de ist ein Portal zum Thema Verkehrssicherheit und bietet insbesondere einen Erläuterten Verkehrszeichenkatalog.

Ratgeber Verkehrsrecht
Der Ratgeber Verkehrsrecht auf 123recht.net besteht aus unstrukturiert dargebotenen Einzelbeiträgen von Rechtsanwälten.

straffrei-mobil
straffrei-mobil informiert über das Verkehrssrecht, Übertretungen des Verkehrsrechts und deren ordnungswidrigkeiten- oder strafrechtlichen Konsequenzen.

Lexikon verkehrsrechtlicher Stichwörter
Dieses Verkehrslexikon bietet nach Stichworten sortierte Informationen zum Straßenverkehrsrecht.

STVA – Service-Portal für Kraftfahrzeugwesen
Das Service-Portal für Kraftfahrzeugwesen ist ein zentrales Informationsportal zum Thema KFZ-Behörden und Straßenverkehr. Es informiert rund um das KfZ-Zulassungswesen, ermöglicht eine KfZ-Behördensuche und die online-Reservierung des KfZ-Kennzeichens und bietet einen Ratgeber mit auch straßenverkehrsrechtlichen Themen.

Fahrerlaubnisrecht
Dieses Portal zum Fahrerlaubnisrecht bietet unter anderem eine Urteilssammmlung und Aufsatznachweise.

Bußgeldrechner für den Straßenverkehr
Dieser Bußgeldrechner der Rechtslupe für den Straßenverkehr berechnet die Höhe des Bußgeldes und die Punkte in Flensburg für verschiedene Verkehrsordnungswidrigkeiten.

Blutalkohol-Homepage
Auf der Blutalkohol-Homepage gibt es einen Promille-Rechner und Informationen zu medizinischen und rechtlichen Aspekten des Alkohols.

Kfz-Steuerrechner
Mit dem KfZ-Steuerrechner des Bundesministeriums für Finanzen kann man die Jahressteuer für einen Pkw ausrechnen.

juris Fachmodul Verkehrsrecht (abonnementpflichtig)
Die Juris-GmbH bietet ein Fachmodul mit Rechtsprechung, Literaturnachweisen, den wesentlichen verkehrsrechtlichen Gesetzen des Bundes und dem juris PraxisReport Verkehrsrecht.

Autounfall

Autounfall, was nun?
Allgemeinverständliche Hinweise für die Schadensabwicklung nach einem unverschuldeten Autounfall.

Zentralruf der Autoversicherer
Der Zentralruf der Autoversicherer ermittelt die zuständige Versicherung eines Autounfallbeteiligten.

Bremswegberechnung
Der Bremswegrechner von KfZ.de erlaubt es, den Bremsweg unter Berücksichtigung unterschiedlicher Fahrbahnzustände überschlägig zu berechnen.

Reiserecht

„Elf Monate kämpft man ums Dasein, im Urlaub ums Dortsein.“ (Werner Finck).

Die zentralen reisevertragsrechlichen Regelungen finden sich in den §§ 651a ff. des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB). Diese setzen wiederum Unionsrecht um. Urteile über Reisemängel finden oft ihren Platz in der Presse. Da gibt es oft die tragischen Fälle verdorbenen Urlaubs wegen reger Bautätigkeit am Strand, aber auch die zum Schmunzeln verleitenden Fälle wegen überzogener Erwartungen: Man kann auf Abenteuerfahrt in den entlegendsten Winkeln der Erde nicht Sicherheit und Komfort des heimischen Fernsehzimmers erwarten.



Fachliteratur zum Reiserecht und zum Reisevertragsrecht finden Sie im Justiz-und-Recht – Amazon Bücher-Shop – Juristische Fachbücher.

reisemangel.de
reisemangel.de informiert allgemeinverständlich und knapp über Reiserecht.

Reiserecht-Ratgeber
Der Reiserecht-Ratgeber führt allgemeinverständlich in Grundlagen des Reiserechts ein (Reisevertrag, Reisemangel, Scheitern einer Reise, Verhalten nach einem verdorbenen Urlaub. etc.).

D.A.S. Rechtsportal: Urlaub & Reiserecht (Pauschalreisen)
Das D.A.S. Rechtsportal informiert allgemeinverständlich über wichtige rechtlich relevante Themen rund um Urlaub und zum Reiserecht und stellt Musterschreiben zur Verfügung.

Ratgeber Reiserecht
Der Ratgeber Reiserecht auf 123recht.net besteht aus unstrukturiert dargebotenen Einzelbeiträgen von Rechtsanwälten.

Reiserechts-Register (teilweise kostenpflichtig)
Das Reiserechts-Register stellt eine Urteilsdatenbank zur Verfügung. Die Leitsätze sind kostenlos verfügbar, die Volltexte können kostenlos heruntergeladen werden.

reiserecht-fuehrich.de
Die Webseite von Prof. Führich von der Hochschule Kempten bietet unter anderem Reiserechts-News und die Entscheidungssammlung Reiserechts-Urteile.

Rechner zur Reisepreisminderung
Mit dem Rechner zur Reisepreisminderung der Rechtslupe kann die Höhe von Minderungsansprüchen überschlagen werden.

Deutsche Gesellschaft für Reiserecht
Der deutsche Gesellschaft für Reieserecht e.V. ist eine wissenschaftliche Vereinigung, die die Entwicklung des deutschen und internationalen Reiserechts fördert.

Öffentlicher Personennahverkehr

„Höflichkeit ist eine lobenswerte Eigenschaft, die nichts kostet, höchstens einmal den Sitzplatz in einer überfüllten Straßenbahn“ (Carl Zuckmayer).

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) gliedert sich in Schienenpersonennahverkehr und Straßenpersonennahverkehr. Die Sicherstellung einer ausreichenden Bedienung der Bevölkerung mit Verkehrsleistungen im öffentlichen Personennahverkehr ist eine Aufgabe der Daseinsvorsorge (§ 1 des RegionalisierungsgesetzesRegG). Zur Finanzierung des ÖPNV steht den Ländern ein gesetzlich geregelter Anteil aus dem Mineralölsteueraufkommen des Bundes zu. Die entgeltliche oder geschäftsmäßige Beförderung von Personen mit Straßenbahnen, mit Oberleitungsomnibussen (Obussen) und mit Kraftfahrzeugen regelt das Personenbeförderungsgesetz (PBefG).



Im Justiz-und-Recht – Amazon Bücher-Shop finden Sie Fachliteratur zum Recht des Öffentlichen Personennahverkehrs und zum Personenbeförderungsrecht.

Schlichtungsstelle Nahverkehr
Die Schlichtungsstelle Nahverkehr informiert auf ihren Seiten auch über Fahrgastrechte.

FahrgastRechte
Der Fahrgastverband ProBahn informiert über die Fahrgastrechte in der Bahn und im Öffentlichen Personennahverkehr.

Der Innenspiegel
Der Innenspiegel ist das Oldenburger Taximagazin und bietet nicht nur Informationen über Rechtsgrundlagen, sondern auch eine Sammlung von Taxiurteilen.

Eisenbahnrecht

„Eine Eisenbahn ist ein Unternehmen, gerichtet auf wiederholte Fortbewegung von Personen oder Sachen über nicht ganz unbedeutende Raumstrecken auf metallener Grundlage, welche durch ihre Konsistenz, Konstruktion und Glätte den Transport großer Gewichtsmassen beziehungsweise die Erzielung einer verhältnismäßig bedeutenden Schnelligkeit der Transportbewegung zu ermöglichen bestimmt ist, und durch diese Eigenart in Verbindung mit den außerdem zur Erzeugung der Transportbewegung benutzten Naturkräften – Dampf, Elektrizität, tierischer oder menschlicher Muskeltätigkeit, bei geneigter Ebene der Bahn auch schon durch die eigene Schwere der Transportgefäße und deren Ladung usf. – bei dem Betriebe des Unternehmens auf derselben eine verhältnismäßige gewaltige, je nach den Umständen nur bezweckterweise nützliche oder auch Menschenleben vernichtende und menschliche Gesundheit verletzende Wirkung zu erzeugen fähig ist.“ (Reichsgericht, Urteil vom 17. März 1879 – RGZ 1, 247, 252)

Alles klar?
Die zentrale Norm des heutigen Eisenbahnrechts, das Allgemeine Eisenbahngesetz (AEG), ist etwas leichter zu verstehen. Das AEG soll einen sicheren Betrieb und ein attraktives Verkehrsangebot auf der Schiene gewährleisten und einen wirksamen und unverfälschten Wettbewerb bei Eisenbahnverkehrsleistungen und dem Betrieb von Eisenbahninfrastrukturen sichern.



Fachliteratur zum Eisenbahnrecht finden Sie im Justiz-und-Recht – Amazon Bücher-Shop.

Eisenbahnbundesamt
Das Eisenbahnbundesamt informiert über das Eisenbahnrecht und die Durchsetzung von Fahrgastrechten.

Verwaltungsrecht-Ratgeber: Eisenbahnrecht
Der Verwaltungsrecht-Ratgeber führt allgemeinverständlich in einige Grundlagen des Eisenbahnrechts ein (Planfeststellung, Eisenbahnaufsicht, Netzzugang, Haftung, Eisenbahnkreuzungsrecht etc.).

FahrgastRechte
Der Fahrgastverband ProBahn informiert über die Fahrgastrechte in der Bahn und im Öffentlichen Personen-Nahverkehr.

Deutsche Bahn – Fahrgastrechte
Die Deutsche Bahn informiert über die Rechte ihrer Fahrgäste.

Fahrgastrechte.info
Hier informieren die nichtbundeseigenen Eisenbahnen über die Rechte ihrer Fahrgäste.

Luftverkehrsrecht

„Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein …“ (Reinhard Mey).

… aber rechtlich geregelt ist doch alles. Naturgemäß ist das Luftverkehrsrecht oft internationales Recht. Die zentrale nationale luftverkehrsrechtliche Regelung ist das Luftverkehrsgesetz (LuftVG). Es enthält Regelungen über Luftfahrzeuge, Luftfahrtpersonal, Flugplätze, Luftfahrunternehmen, Verkehrsregelungen, Flugsicherung, und Haftpflicht. Das Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG) dient dem Schutz vor Angriffen auf die Sicherheit des Luftverkehrs, insbesondere vor Flugzeugentführungen, Sabotageakten und terroristischen Anschlägen.



Im Justiz-und-Recht – Amazon Bücher-Shop finden Sie Fachliteratur zum Luftverkehrsrecht.

Luftverkehrsrecht. Ein Überblick.
Eine Einführung in das Luftverkehrsrecht.

LUFTRECHT-ONLINE
LUFTRECHT-ONLINE führt durch die wichtigsten luftrechtlichen Rechtsnormen, seien es Internationale Abkommen, EU- oder nationale Vorschriften und Bekanntmachungen.

Luftfahrt-Bundesamt A-Z
Das Luftfahrtbundesamt erläutert nach Stichworten luftverkehrsrechtlich relevante Sachverhalte.

Recht des Güterkraftverkehrs

„Was nützen die besten Konzepte und clevere Logistik, wenn die Lastkraftwagen in Staus steckenbleiben? Wenn die Transportsysteme Straße, Schiene und Wasser konkurrieren, anstatt zu kooperieren?“ (Detthold Aden).

Das Recht des Güterkraftverkehrs ist wesentlich europarechtlicher Natur. Zentrale Regelung des nationalen Güterkraftverkehrsgesetzes (GüKG) ist die Erlaubnispflicht für Güterkraftverkehrsunternehmer. Die Erlaubnis wird erteilt, wenn der Unternehmer und die zur Führung der Güterkraftverkehrsgeschäfte bestellte Person zuverlässig sind, die finanzielle Leistungsfähigkeit des Unternehmens gewährleistet ist und der Unternehmer oder die zur Führung der Güterkraftverkehrsgeschäfte bestellte Person fachlich geeignet ist (§ 3 Absatz 2 GüKG).



Fachliteratur zum Güterkraftverkehrsrecht finden Sie im Justiz-und-Recht – Amazon Bücher-Shop.

Bundesamt für Güterverkehr
Das Bundesamt für Güterverkehr informiert über Aspekte des Güterverkehrs, insbesonde über die einschlägigen Rechtsvorschriften. Rechtlich Relevantes findet sich auch unter Häufig gestellte Fragen.

LKW-Recht und VBGL
LKW-Recht und VBGL bietet verkehrsrechtliche und güterbeförderungsrechtliche Informationen für LKW-Fahrer und Spediteure.

LKW-Recht.com
LKW-Recht.com bietet ebenfalls verkehrsrechtliche und güterbeförderungsrechtliche Informationen für LKW-Fahrer und Spediteure.

Schifffahrtsrecht

„Die fortgeschrittensten Nationen sind immer die, die am meisten Schifffahrt treiben“ (Ralph Waldo Emerson).

Schiffahrtsrecht ist das die Benutzung der Schiffahrtsstraßen regelnde Recht, gewissermaßen die Straßenverkehrsregeln auf Flüssen, Seen und Meer, insbesondere die Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung (BinSchStrO), die Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung (SeeSchStrO) und die Schifffahrtsordnung Emsmündung (EmsSchEV). Auf hoher See gelten die Internationalen Regeln von 1972 zur Verhütung von Zusammenstößen auf See (Kollisionsverhütungsregeln), die von der Internationalen Seeschifffahrts-Organisation der UN (International Maritime Organization – IMO) verabschiedet wurden.

Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes
Die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes informiert auf ihrer Webseite unter anderem über das Binnenschifffahrtsrecht und das Seeschifffahrtsrecht. Weitere Vorschriften werdem im Elektronischen Wasserstraßen-Informationssystem (ELWIS) zur Verfügung gestellt.

Verein für europäische Binnenschiffahrt und Wasserstraßen (VBW)
Der Verein für europäische Binnenschiffahrt und Wasserstraßen stellt in seinem Servicebereich rechtlich relevante Dokumente zur Verfügung.

Internationaler Seegerichtshof
Der Internationale Seegerichtshof (International Tribunal for the Law of the Sea – Tribunale internationale du droit de la mer) in Hamburg präsentiert sich und seine Arbeit in englischer und franzöischer Sprache und veröffentlicht die wichtigsten Dokumente im Zusammenhang der jeweiligen Verfahren einschließlich der Entscheidungen. Auf den Seiten des Auswärtigen Amtes wird der Internationale Seegerichtshof auch auf Deutsch vorgestellt.

Postrecht

„Der Briefträger ist meines Glückes Schmied“ (Elisabeth Schöffl-Pöll).

Während über lange Zeit die Beförderung von Post eine hoheitliche Aufgabe war, zieht sich der Staat auf ein bloße Regulierung des Postwesens zurück. Rechtsgrundlage dafür ist das Postgesetz (PostG). Das hat zur Folge, dass man mehrmals am Tag von den verschiedensten Unternehmen beförderte Post im Briefkasten hat und das traditionelle Postamt verschwunden ist. Ob das alles im Sinne des Verbrauchers ist, ist sehr fraglich.



Fachliteratur zum Postrecht finden Sie im Justiz-und-Recht – Amazon Bücher-Shop.

Bundesnetzagentur
Die Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen informiert unter anderem über den deutschen Postmarkt, dessen rechtliche Grundlagen und über wichtige Verbraucherrechte in diesem Markt.

Im Justiz-und-Recht – Amazon Bücher-Shop – Juristische Fachliteratur – finden Sie Ratgeberliteratur zum Reiserecht.

Diese Seiten könnten Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.