"Leugnen will ich nicht,
in dem Gerichte, das auf Tod erkennt,
sei unter zwölf Geschwornen oft ein Dieb,
wohl zwei, noch schuldiger als der Angeklagte.
Wer offenbar dem Rechte ward,
den straft das Recht. Was kümmert's das Gesetz,
ob Dieb den Dieb verurteilt?"
(William Shakespeare).

Gerichte und Rechtsprechung in der Freien Hansestadt Bremen

Bremens Gerichte und ihre Entscheidungen im Internet

Während Aufgabe der obersten Gerichtshöfe des Bundes ist, grundsätzliche Rechtsfragen zu klären und so die Rechtsanwendung zu vereinheitlichen, sind die Gerichte der Länder in erster Linie Tatsachengerichte und damit näher am Bürger. Die Rechtsprechung der Gerichte der Länder gibt deshalb oft Antworten auf Fallfragen, die die obersten Gerichtshöfe (noch) nicht beantwortet haben.

Die Freie Hansestadt Bremen kommt ihrer Obliegenheit, den Bürgern ihre Gerichte und ihre Rechtsprechung im Internet zugänglich zu machen, nur sehr ungenügend nach.

Neben den hier vorgestellten, auf bestimmte Gerichte und ihre Rechtsprechung bezogenen Webseiten gibt es umfassendere Rechtsprechungsrecherchemöglichkeiten, die auch andere Gerichte und deren Rechtsprechung umfassen. Diese finden Sie unter Rechtsportale und Rechtsprechungsportale und Informationsdienste. Auf bestimmte Rechtsgebiete spezialisierte Rechtsprechungsportale finden Sie unter dem jeweiligen Rechtsgebiet.

Gerichte
Auf den Seiten des bremischen Senators für Justiz und Verfassung können die Gerichte Bremens (und Bremerhavens) recherchiert werden.

Hanseatisches Oberlandesgericht
Oberverwaltungsgericht Bremen
Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen
Sozialgericht Bremen
Landesarbeitsgericht Bremen
Eine zentrale Rechtsprechungsdatenbank der Gerichte der Freien Hansestadt Bremen fehlt. Auf den Web-Seiten der genannten Gerichte findet man einige aktuelle Entscheidungen im Volltext. Recherchefunktionen fehlen.

Diese Seiten könnten Sie auch interessieren:


Kommentar verfassen